Wie Du kostenlos eine E-Mail-Liste aufbauen kannst, auch wenn Du es noch nie versucht hast

Die wahrscheinlich einfachste Methode, die dir die Gurus nicht verraten

Wann ist der beste Start um eine Email Liste aufzubauen

Der beste Zeitpunkt für den Start eine Email Liste aufzubauen ist JETZT. E-Mail Marketing ist strategisches Marketing. Dazu gehört der Aufbau einer E-Mail Liste.

Die meisten Marketer und kleine Unternehmen verlieren sich in Tagesaufgaben. Erstelle JETZT die Tagesaufgabe »Email Liste aufbauen«.

Du brauchst maximal drei Tage für das Einrichten aller Basics.

Warum jeder Webseitenbetreiber eine Email Liste aufbauen muss

Besonders kleine Unternehmen und kleine Online-Shops brauchen eine EMail Liste. Wenn sie eine Email Liste aufbauen, machen sie sich zunehmend unabhängig von wirtschaftlichen und politischen Veränderungen.

Sie bleiben in der aktiven Rolle, statt nur zu reagieren. Es ist wie im Fußball. Hast Du den Ball, kann der Gegner kein Tor schießen. Du kommst nie in Rückstand.

Jeder Unternehmer weiß, dass das Gewinnen von Neu-Kunden mit hohem Aufwand verbunden ist. In Zeiten des Internets wird es viel einfacher, wenn man weiß wie es gelingt.

Die Email Liste kann über die Existenz des Unternehmens entscheiden. Du schaffst es mit keinem anderen Medium so konkret, regelmäßig deine Angebote an deine potentiellen Kunden zu senden.

Der Aufbau deiner eigenen E-Mail-Liste ist die effektivste Strategie, um deinen Umsatz zu steigern. Eine E-Mail Liste sichert dir regelmäßige Verkäufe. Sie liefert dir regelmäßig mehr neue Kunden, als Du Kunden verlierst.

Doch wie meist im Leben, steckt der Teufel im Detail.

Wenn Du eine Email Liste aufbauen willst, brauchst Du:

Die beste Währung im Verkauf ist das Vertrauen. Der Spruch: »Kenne ich nicht, kaufe ich nicht«, gilt für Produkte und Firmen. Warum macht der Branchen-Riese Amazon Milliarden Umsatz? Weil (fast) jeder Amazon kennt.

Die alte Vertriebsformel »Du brauchst 5 bis 12 Kontakte für einen Kauf« stammt aus der Offline-Welt der Außendienst-Verkäufer. Im Internet gilt diese Formel genauso.

Daraus stellen sich fünf Fragen:

  1. Wie stellst Du den ersten Kontakt her?
  2. Wie schaffst Du nachfolgende 5 bis 12 Kontakte zu einem einzelnen Interessenten?
  3. Wie lernt er dich, deine Produkte, deine Dienstleistung kennen?
  4. Wie baust Du eine Beziehung auf?
  5. Wie schaffst Du Vertrauen?

Übersetze diese Fragen in Aufgaben. Versuche diese Aufgaben in Facebook, Instagram, LinkedIn, XING, TikTok oder anderen Social Media Netzwerken zu erfüllen.

Ich verspreche dir jetzt schon Schweißperlen, Frust und hohen Arbeitsaufwand. Wenn Du dann ein Produkt endlich verkauft hast, fängst Du beim Folgeprodukt wieder von vorn an.

Wenn Du dir eine Email Liste aufbauen wirst, stellst Du schnell Folgendes fest: »Ich erstellte ein System zu Kunden-Akquise, Verkauf und Folge-Verkäufe.«

Du erstellst die Grundlagen der Technik zu 90 Prozent einmalig (30 Tage kostenlos testen.)* Sehr viele Schritte wiederholen sich. So wird deine Arbeit zunehmend leichter.

Web-Besucher von Suchmaschinen oder sozialen Netzwerken kaufen kaum beim ersten Webseiten-Besuch. Ich habe Kunden, die über zwei Jahre in meiner Email Liste meine Newsletter lasen.

Sie riefen mich nach zwei Jahren von selbst an. Sie wollten einen Auftrag. Ich brauchte sie nicht mehr zu überzeugen.

Als Außendienstmitarbeiter hätte ich wahrscheinlich schon aufgeben, weil ich mir von den Fahrtkosten eher eine Tankstelle gekauft hätte.

Kein anderer Vertriebskanal gibt mir die Möglichkeit diese Interessenten zu Null-Kosten regelmäßig zu kontaktieren. Steter Tropfen höhlt den Stein.

Wenn man Besucher von Suchmaschinen oder sozialen Netzwerken bekommt, schafft man es in den meisten Fällen nicht, dem Besucher sofort beim ersten Kontakt etwas zu verkaufen.

Bricht dir eine Traffic-Quelle weg, weil Facebook mal wieder die Werbe-Regeln ändert, brechen dir die Einnahmen weg. Von heute auf morgen fallen tausende Euro Einnahmen weg.

Die Werbung bei Google birgt das gleiche Risiko. Google schaltete ohne mich zu informieren meine Werbung ab, weil sie Malware auf meiner Seite entdeckten.

Mit einer Email Liste bleibt dein Umsatz konstant, weil Du deine Kontakte beliebig oft anschreiben kannst.

Viele Unternehmer fragen sich.

Listenaufbauprogramm

Werbung

Warum soll ich eine E-Mail Liste aufbauen, wenn es doch hundert andere Marketing-Möglichkeiten gibt?

Ja, es gibt noch weitere, vielleicht sogar tausende Möglichkeiten. Bedenke immer, dass beim Kaufen immer ein Prozess im Hirn des Käufers abläuft.

Er entscheidet instinktiv und emotional: Ist das Angebot interessant. Bei »Nein« klickt er weg.

Angst ist eines der stärksten Gefühle. Selbst wenn der potentielle Käufer dein Angebot interessant findet, hat er (unbewusst) Angst. Er hat Angst Geld zu verlieren oder Angst sich falsch zu entscheiden.

Er zögert und kauft nicht sofort. Sein Kauf-Interesse bleibt. Er fragt sich »Kann ich dem Angebot trauen? Wer steckt dahinter?« Du brauchst also 5 bis 12 Kontakte, damit der Interessent dir vertraut.

Du benötigst ein großes Werbe-Budget, um deine Interessenten immer wieder auf deine Webseite zu holen.

Oder Du köderst sie mit einem Geschenk, baust systematisch Vertrauen auf und der Interessent kauft ohne Verkaufsdruck.

Meinst Du nicht auch, dass dieser Weg intelligenter, nachhaltiger und kostengünstiger ist?

Durchschnittlich kaufen von 100 Besuchern nur 0,5 bis 1% sofort. Die Nicht-Käufer haben trotzdem Interesse an deinem Angebot. Sie haben ja danach gesucht.

Mit Vertrauen schaffst Du es die Kaufrate zu erhöhen. Gleichzeitig bleiben die Kosten gering, weil Du an deine Kontaktdaten verkaufst und nicht über teure Werbung.

Kostenlos eine Email Liste aufbauen und warum es sich lohnt mit der einfachsten Methode zu starten

Du baust deine Email Liste entweder mit kostenpflichtiger Werbung oder kostenlos auf. Kleinen Unternehmen fehlt anfangs das Geld, um im Monat mal 500 oder 1.000 Euro in die Anzeigen-Kampagnen zu stecken.

Wie Du in nur 3 Schritten kostenlos deine Email Liste aufbauen kannst:

Der kostenlose Aufbau einer Email Liste kostet Arbeitszeit. Plane täglich dafür Zeit ein. Ob Du eine Stunde, zwei oder mehr investierst, entscheidest Du. Du brauchst dazu ein Google Konto. Es ist kostenlos.

Schritt 1

Schreibe dir für deine Webseite drei bis fünf Longtail-Keywords auf. Also Keywords, die aus mehr als zwei Worten bestehen.

Bei mir wären es beispielsweise:

  • Email Liste aufbauen
  • Email Liste erstellen
  • Email liste aufbauen kostenlos

Schritt 2

Jetzt setzen wir Google Alerts ein. Google Alerts ist ein Tool von Google und es hilft mir bei meiner Recherche. Google Alerts spült dir direkt alle neuen Blogs, Videos, Webseiten in dein Postfach. Du bekommst die veröffentlichten Webseiten deiner Keywords, die Du in Schritt 1 eingetragen hast.

Du erhältst jeden Tag die neuesten Informationen. Diese Infos geben dir zusätzlich neue Ideen für deine Keywords. Füttere damit weiter Google Alerts. So erhöhst Du deine Möglichkeiten, deine Kommentare auf anderen Webseiten einzutragen.

Gehe in dein Google Konto und rufe dann die Seite https://www.google.de/alerts auf.

Email Liste aufbauen

Email Liste aufbauen

Trage hier deine Keywords ein. Mache deine Einstellungen, wann dir Google Alerts dir die Infos zusenden soll.

Schritt 3

Gehe auf die Webseiten (Blogs, Videos), die dir Google Alerts offeriert. Wenn Du einen Kommentar hinterlassen kannst, schreibe einen Kommentar. Teile deine Meinung respektvoll mit.

Schreibe dann sinngemäß dazu »Ich habe noch eine andere Idee« oder »Ich mache das so« oder »Ich nutze den Trick«.

Schreibe unbedingt einen sinnvollen und wertvollen Kommentar. Schreibe keine Werbesprüche. Dahinter setzt Du deinen Link zu deiner Squeeze Page. Achte darauf, dass es möglichst ein kurzer Link ist.

Er muss mit »https://« beginnen, damit der Link klickbar ist. Kürze lange Links mit einem Link-Kürzungsdienst. Wenn Du bit.ly nutzt, erhältst Du noch eine kleine statistische Auswertung.

Manchmal musst Du warten, bis der Administrator den Link freigibt.

Google Alerts bringt dir jeden Tag neue Webseiten, auf denen Du deine Kommentare und somit Links zu deiner Squeeze Page eintragen kannst.

Mach diese Schritte jeden Tag. Achte auf die Qualität deiner Kommentare. Mit dieser Methode baust Du dir kostenlos und einfach deine Email Liste auf. Du brauchst nur 5 bis 7 Stunden in der Woche.

Der Clou dabei: Du baust dir zusätzlich Backlinks auf.

Email Liste aufbauen nach Branchen

Die Überschrift »Email Liste aufbauen für deine Zielgruppe« träfe den Kern wohl besser. Doch wahrscheinlich würden weniger Web-Besucher nach dieser Überschrift weiterlesen.

Der Grund liegt in unserer Biologie. Wir brauchen den Egoismus, um zu überleben. Jeder Mensch stellt sich täglich tausendmal unbewusst die Frage »Was ist für mich drin?« Oder »was habe ich davon?«

Dazu kommt unsere Gier nach Schnäppchen, Geschenken und mehr. Das Wort »mehr« ist eines der meistgesagten Wörter von kleinen Kindern.

Womit kannst Du deinen potentiellen Kunden diese drei Fragen beantworten?

  • Was ist deren großes Problem?
  • Welches Geschenk würde sich dein Interessent wünschen?
  • Welches Geschenk würde ihm sofort nutzen und er nach »mehr« schreien?

Wenn Du diese Fragen beantwortest, hast Du deinen Köder mit denen Du deine Interessenten nach »mehr« lockst.

Damit Du nicht blutleer vor einem weißen Blatt Papier sitzen bleibst, bis die Sonne untergeht, hier einige Impulse.

Email Liste aufbauen als Coach

Coaches und Trainer arbeiten meist eins zu eins oder in kleinen Gruppen mit ihren Kunden. Gib eine Technik, Trick oder »Wie Herr Müller das Problem löste« heraus.

Webinare eigenen sich sehr gut, damit der potentielle Kunde einen Einblick erhält. Er sieht im Webinar, was alles für ihn möglich ist.

Du kannst mit nur diesem einem Tool deine Webinare zusätzlich automatisieren.* Du nutzt ein Tool für den Aufbau deiner Email Liste in Kombination mit Webinaren. Wenn Du Umfragen in das Webinar einbaust, interagierst Du mit den Webinar-Teilnehmern.

Email Liste aufbauen als Handwerker

Welche deiner Arbeiten können und wollen deine Kunden aus Kostengründen selbst erledigen? Wo braucht ein Hobby-Heimwerker Hilfe? Welche Tricks bringen ihn weiter?

Mein Bruder baute Tische und eine Flurgarderobe mit der Hilfe von Video-Anleitungen auf YouTube.

Ködere deine potentiellen Kunden mit einem Fehler-Report oder besonderen Tipps. Hobby-Heimwerker wollen immer wieder Tipps, um ihre Arbeiten zu verbessern.

Email Liste aufbauen als Versicherungsmakler

Eine objektive Checkliste oder welche Versicherungen unnötig sind oder ein kostenloser Check bringen den Interessenten Sicherheit.

Ein »Verbraucher-Report« zum Thema »5 Fallen der Altersvorsorge« oder »Die 7 Versicherungsfallen« erwecken die Neugierde.

Hast Du dich auf Private Krankenversicherung spezialisiert? Dann mache deine Interessenten beispielsweise mit »Wie Sie beim Fach-Arzt immer einen schnellen Termin bekommen.« neugierig.

Email Liste aufbauen eines Autohauses

Was will ein Autofahrer? Er will einen günstigen Neu- oder Gebrauchtwagen kaufen. Gib ihm eine Checkliste, die besser ist als die vom ADAC. Du musst es auch begründen.

Ein kleiner Report »Worauf Sie beim Kauf eines Neuwagens (Gebrauchtwagens) achten müssen« erweckt die Neugierde. Wenn Du hier zwei Email Listen aufbaust, kannst Du die Kontakte konkreter ansprechen. Zwei E-Mail Listen erhöhen deine Verkaufszahlen.

Email Liste aufbauen für lokale Unternehmen

Lokale Unternehmen, die sich vor der Corona Krise 2020 eine EMail Liste aufgebaut hatten, kamen besser durch die Krise.

Sie waren und sind in der Lage auf Knopfdruck ihren gesamten Kundenstamm und ihre Interessenten über ihre neuen Einkaufsmöglichkeiten zu informieren. Das Schreiben des Newsletters dauert nur eine halbe Stunde.

Die Kosten des Versendens verschwinden im Cent-Bereich. Alle Kunden und Interessenten wissen innerhalb weniger Minuten Bescheid.

Alle Empfänger, die den Newsletter nicht öffneten, schreibt der Unternehmer nochmals an. Es dauert nur wenige Minuten und die Kosten sind durch den Tarif des E-Mail-Marketing-Anbieters gedeckt.

Wie wäre es mit diesen Inspirationen als pdf-Dokument?

  • Die ultimative Checkliste für Hochzeiten
  • 3 Fakten warum billige Bewerbungsfotos nur billige Jobs bringen
  • Wieder morgens schmerzfrei aufstehen – Die drei leichtesten Übungen

Email Liste aufbauen – Kfz-Werkstatt

Wer will nicht günstige Reparaturen und ein langes Leben für sein Auto. Jeder Autofahrer will sicherlich die Antwort auf die Frage »Wie Sie durch Pflege ihres Autos den Wiederverkaufswert verdoppeln« wissen.

Du kannst natürlich deine Kunden auch direkt in der Werkstatt fragen, ob Du ihnen Informationen zusenden darfst. Sie unterschreiben dir die Einverständniserklärung auf einem Formular.

Das ist nicht digital, aber Du hast die DSGVO eingehalten und baust so deine E-Mail Liste auf.

Manchmal siegt doch analog über digital.

Email Liste aufbauen als Heilpraktiker

Was ist dein Spezialgebiet? Damit holst Du vielleicht weniger Kontakte auf deine Squeeze Page, dafür schnellen die Zahl der Kunden nach oben.

Ernährung, Kräuter, vegan, Seele, Energie … finde dein Experten-Thema und erstelle ein pdf-Dokument.

Teste zwei Varianten

  • Tipps gegen (hier nennst Du konkret Problem)
  • Tipps für mehr (hier nennst Du konkrete Wünsche der Kunden

Email Liste aufbauen als Verkäufer digitaler Produkte

Es gibt viele Themen, die in digitalen Produkten beschrieben werden. Digitale Produkte sind meist »Selbst-Helfer«. Nimm aus dem digitalen Produkt einen Teil heraus.

Zeig dem potentiellen Kunden sein Problem und eine Teil-Lösung, die er schnell, leicht oder einfach erreicht. Hier machen sich Tipps, Fehler und Checklisten sehr gut.

Email Liste aufbauen für ein Zusatzeinkommen

Der Fokus legt hier auf Zusatzeinkommen. Welche Höhe des Zusatzeinkommens ist für deine Zielgruppe interessant und warum?

Einem Azubi oder Studenten reichen vielleicht 300 Euro von zu Hause bei freier Zeiteinteilung. Will er nur seinen Lebensunterhalt finanzieren oder sich ein kleines finanzielles Polster aufbauen?

Die alleinstehende Mutter hat nur abends Zeit, wenn die Kinder schlafen. Wie schafft sie sich ein Zusatzeinkommen, wenn sie abends müde ist? Wie motivierst Du sie abends eine Stunde »dran« zu hängen?

Ein Arbeitsloser über 50-Jähriger hat sicherlich andere Ziele. Vielleicht motiviert ihn ein Zusatzeinkommen, welches er systematisch steigern kann, weil seine Job-Aussichten minimal sind. Er hat fast den ganzen Tag Zeit. Ihn lockst Du wahrscheinlich mit 1.000 Euro und mehr.

Rentner wollen ihre Rente aufbessern. Gleichzeitig musst Du vielleicht darauf achten, dass sie auch ihre Freizeit genießen wollen. Sie können wahrscheinlich in Zeit-Blöcken arbeiten.

Gib den Gruppen eine kurze Anleitung, mit der sie möglichst schnell und ohne komplizierte Technik die ersten Einnahmen erzielen können.

Welche 8 Fragen helfen wenn man strategisch Email Liste aufbauen will?

Starte von hinten an zu denken.

  • Welche Produkte oder Dienstleistungen willst Du verkaufen?
  • Welchen Verkaufsprozess sollen deine Kontakte durchlaufen?
  • Mit welche Newsletter-Sequenz willst Du starten?
  • Wie willst Du sie ausbauen?
  • Welches Freebie willst Du anbieten?
  • Welche einfache Squeeze Page willst Du erstellen?
  • Welche finanzielle Investition willst Du für die Technik einsetzen?
  • Willst Du deine Email Liste kostenlos oder mit bezahlter Werbung aufbauen?

Wenn Du eine Email Liste aufbauen willst, dann habe auch Freude daran. Mit Frust wird es meist in die Hose gehen.

Starte kostenlos mit meiner 5 Schritte Schnellstart Anleitung,

Listenaufbau-Formulare

Werbung



video