Wenn Facebook mit Abschaltung droht

Im Februar 2022 drohte Facebook und Instagram, was zu Facebook gehört, die Abschaltung. Vielleicht freute es einige Menschen, weil Facebook Beiträge zensiert und Accounts für eine bestimmte Zeit sperrt. Die beiden Portale scheinen ihre Dienste etwas zurück gefahren zu haben.

Die Europäische Union hat etwas Stress mit Meta, wie der Konzern inzwischen heißt, mit dem Datenschutz. Für Facebook und Instagram könnte der europäische Markt wegen der Datenschutzrichtlinien nicht mehr lukrativ sein.

Geschäftsmodell Facebook

Das Geschäftsmodell von Facebook basiert auf personalisierter Werbung. Facebook lebt von Werbeeinnahmen. Der Service ist für den Nutzer kostenlos. Dafür zahlt der Nutzer mit seinen Daten.

Es gibt in dieser Welt nichts umsonst. Die Daten gehören Facebook und Instagram, also Meta.

Facebook und Instagram müssen die Daten erst einmal erheben. Facebook und Instagram sammeln bestimmte Daten und Informationen über ihre User. Sie tragen sie zusammen, um den Mitgliedern personalisierte Werbung anzubieten.

Die Unternehmen buchen und bezahlen die Werbung. Facebook und Instagram verdienen Geld.

Das scheint für die Europäische Union ein riesengroßes Problem darzustellen. Es ist die gleiche Europäische Union, die eine Überwachung ihrer eigene Bevölkerung befürwortet.

Es ist die gleiche Europäische Union, die ein Vermögensregister haben will.

Klar Facebook und Datenschutz ist sicher ein heikles Thema.

Datenschutz und die zugehörigen Richtlinien scheinen immer nur für andere zu gelten.

Daten, Daten, Daten

Es geht immer um Daten von Personen, um diese personalisierte Werbung anzubieten und damit Geld zu verdienen.

Während der Internet-User die Werbung sieht, kauft oder nicht kauft, ist er danach als Werbekunde verloren. Die werbende Firma muss wieder Geld einsetzen, um die gleiche Person wieder zu akquirieren.

Wenn diese (abhängige) Firma ihr Geschäftsmodell auf Facebook oder Instagram aufgebaut hat, muss sie sich was neues einfallen lassen.

Die Angebote für

• Geld verdienen mit Facebook und Instagram
• Vor einigen Zeit gabs einen Twitter Hype
• Geld verdienen mit Amazon
• Amazon FBA
• Geld verdienen mit YouTube

und viele andere Angebote basieren auf der Abhängigkeit großer Plattformen.

Du, Facebook, T-Shirt und Autohäuser

Aus meiner Versicherungszeit kenne ich noch die Sorgen von Autohäusern. Die Autohaus-Inhaber hingen am langen Arm der Hersteller.

Ein Autohaus Inhaber erzählte mir, dass er seine Leuchtreklame für 5.000 Euro ändern musste. Der Auto-Hersteller würde sonst den Vertrag kündigen. Diese Abhängigkeit zermürbte ihn.

Die genannten oben genannten Angebote können sicherlich ein Geschäftsmodell sein. Doch man sollte die Abhängigkeit im Hinterkopf behalten.

Und

Die Kundendaten gehören den Portalen.

Was passiert, wenn diese Portale, wie Facebook, Instagram, Amazon, Shopify oder YouTube schließen? Was passiert, wenn sie ihre Regeln so ändern, dass das Geschäftsmodell nicht mehr lukrativ ist?

Im T-Shirt Business sanken in letzter Zeit die Margen so stark, dass einige dieses Modell aufgaben. Und dann?

Wieder bei null anfangen? Wieder ohne Kundendaten beginnen?

Kundendaten stellen die Grundlage für jedes Unternehmen. Das E-Mail Marketing basiert auf dem Generieren von Daten.

Wer kauft deine Produkte und Dienstleistung? Richtig: Menschen.

Jedes Geschäftsmodell, jede Plattform, jedes Tool, jeder Social Media-Dienst sind Mittel zum Zweck des Verkaufens.

Daten und Körper

Du kannst nur verkaufen, wenn Du die Menschen ansprechen kannst. Dazu brauchst Du die Daten der Person oder ihre körperliche Anwesenheit.

Sprichst Du auf der Straße eine Person an, verwickelst sie in ein Gespräch, kannst Du ihr etwas verkaufen. In meiner damaligen Anfangszeit in der Finanzbranche telefonierten wir die Adressen im Telefonbuch ab.

Wir saßen zu dritt oder zu viert im Büro und machten Kaltakquise. Ich glaube, die anderen damaligen Kollegen hassten es genauso, wie ich. Man braucht ein dickes Fell und das Talent dazu.

Die Daten standen im Telefonbuch.

Im E-Mail Marketing kommt der Interessent zu dir. Er trägt sich in deinen Newsletter ein. Ihn interessiert dein Angebot. Du startest mit dem Einsammeln seiner Daten. Du bist »Eigentümer« der Daten.

Du brauchst nur die E-Mail Adresse einsammeln. Du brauchst nur die E-Mail Adresse, um deinen Interessenten zu kontaktieren. Du brauchst kein mündliches Verkaufsgespräch zu führen. Der gesamte Prozess läuft im E-Mail Marketing ab.

Nur eine Frage des Geldes

Ob Facebook und Instagram ihre Aktivitäten in Europa einstellen, hängt von deren Geschäftspolitik ab. Es ist alles eine Frage des Geldes.

Ich las einen Artikel über Amazon. Der Gründer von Amazon Jeff Bezos sagte schon 2013: »Firmen haben eine kurze Lebensdauer. Und Amazon wird es eines Tages nicht mehr geben.«

Sollte es so kommen, wird garantiert ein oder mehrere Unternehmen die Kundendaten kaufen. Du gehst wahrscheinlich leer aus. Firmen, die ausschließlich über Amazon verkaufen, machen sich abhängig von Amazon.

Das Problem

Wenn diese Firmen keine eigenen Kundendaten besitzen, schlittern sie auf dünnem Eis. Steigt die Temperatur nur um ein Grad, brechen sie ein. Ihr Geschäft erfriert im kalten Wasser.

Die Lösung

Firmen, welche E-Mail Adressen durch E-Mail-Marketing generierten, schicken ihre potenziellen Kunden einfach auf eine andere Plattform.

Mit dieser E-Mail Marketing Software startest Du risikolos. Du erhältst 500 E-Mail Kontakte kostenlos. „

Schlaue Accounts

Warum wird wohl beim Anmelden irgendeines eines Internet Accounts die E-Mail Adresse abgefragt? Das Portal kann so das Mitglied jederzeit Werbung zusenden und damit Geld verdienen. Das Portal sammelt auf diese einfache Art E-Mail Adressen.

Viele Menschen regen sich über das Sammeln der Daten durch die Riesen-Konzerne auf. Dabei nutzen sie selbst Google, Facebook, Instagram, XING, LinkedIn, Amazon und viele andere. Sicherlich stellt die Datensammlung ein großes Problem dar.

Was viele dabei vergessen, ist folgende Tatsache. Statt sich ständig darüber aufzuregen, kann man daraus lernen.

Mach dich unabhängig von Facebook

Das Einsammeln von E-Mail Adressen und E-Mail Marketing machen dich unabhängig, egal ob Facebook und Instagram in Europa abgeschaltet werden. Sie machen dich unabhängig von den EU-Bestimmungen über Datenschutz. Sie machen dich unabhängig von jeder Geschäftsbeziehung.

Mir ist es völlig wurscht, was Facebook und Instagram machen. Ich habe darauf keinen Einfluss. Ich kann nur mein Handeln lenken. Der ständige Aufbau einer E-Mail Liste gehört zu einer sehr wichtigen Marketing-Strategie.

Facebook, Instagram und Amazon können am Markt verschwinden. Die eigene E-Mail Liste bleibt. Hinter jeder E-Mail Adresse steht ein Mensch mit Problemen, Sorgen, Bedürfnissen und Wünschen.

Diese Person ist bereit, Geld auszugeben. Geld, welches in deine Taschen fließt. Ob das Geld über Facebook, Instagram, Amazon oder einem Online-Shop auf dem Nordpol fließt, spielt dabei keine Rolle. Und wenn der Nordpol schmilzt, lenkst Du deine Kontakte in die Antarktis.

Wenn Du keine Kontaktliste hast, bist Du nicht in der Lage Daten zu lenken. Ohne Daten wird es ganz schwierig.

Ich registriere deshalb die Meldung des Abschaltens von Facebook und Instagram, wie die gerade hinter den Wolken erhellende Sonne. Sie spendet mir das Vitamin D.

Die Welt bewegt sich mit und ohne Facebook und Instagram weiter. Hauptsache meine E-Mail Liste wächst.

Wie kontaktieren die Administratoren in den Gruppen ihre Fans, wenn Facebook und Instagram abschalten?